Auslastung durch Menschensuche Grundkurs

Kursinhalt

Die Hunde suchen anhand eines Gegenstandes, der den Geruch des Menschen trägt, diesen Menschen in Wäldern, Wiesen oder auch in Städten.

 

Die stetige Konzentration bei der  Nasenarbeit ist sehr anstrengend für den Hund und lastet ihn somit gut aus.
Aber auch der Mensch ist hierbei gefordert. Dieser wird durch gezieltes Training erkennen, ob sein Hund noch auf der „Spur“ ist, oder aber etwas anderes macht.

 

Auch für ängstliche oder unsichere Hunde ist dieses Training gut geeignet.
Der Hundeführer wird lernen seinen Hund zu lesen und Situation mit ihm ohne Zwang gemeinsam zu bewältigen. Das Selbstvertrauen des Hundes (und auch des Hundeführers) wird dadurch gestärkt.

 

Teilnahme- voraussetzung

 

Jedes Team darf bei uns nach seinen eigenen Möglichkeiten starten.

 

Hund: Mindestalter 1-2 Jahre (je nach Entwicklung), gesund und Grundgehorsam.

 

Wichtig ist für den Hundeführer Einfühlungsvermögen und Spaß an der Arbeit gemeinschaftlich mit seinem Hund.

 

 

 

 



Kursablauf

 Der Grundkurs beinhaltet 10 Std.

 

1 Theoriestunde

 

  • Theorien zu der Menschensuche
  • „Nasen“ Arbeit ( Aufbau der Nase, Geruchssinn, Physische Auslastung)
  • Aufbau der Suche
  • Ausblick in die Sucharbeit
  • uvm.

 

9 Praxisstunden

  • Fortschritt und Schwierigkeit individuell, je nach Mensch-Hunde Team

Termine, Preise und Kursleitung

Termine:

 

Werden mit den Teilnehmern individuell abgestimmt.

Ab erreichen der Mindesteilnehmerzahl von 2 Mensch-Hundteams beginnt der Kurs nach Terminvereinbarung.

 

Kursgebühr:

 

249,00 € (inkl. gestzl. Mwst.)

 

Kursleiter:

 

Tanja Helbig

http://www.hpt-tanja-helbig.de/meine_person.html